Wald- und Flurputzete am 23. März 2019

Auch in diesem Jahr brachte die CDU wieder drei volle Anhänger mit Klein- und Großmüll von seiner Wald- und Flurputzete zurück. Schon zum 44. mal war der CDU-Ortsverband Niederbühl/Förch in Sachen Umweltschutz unterwegs. Seit einigen Jahren läuft das ganze unter der Aktion „Saubere Stadt“. Wie immer wurden die bekannten Stellen angefahren und gesäubert. Nach Philosophenweg und Kanaldamm ging es weiter in Richtung Beinle wo verstärkt Flaschen gefunden wurden. Sehr viel Müll in allen Sorten war auf der Baulandstraße zu finden. Hier gab es auch den ersten Radsatz mit Felgen vor der Bahnlinie. So ging es an der Autobahn weiter. Eine komplette Küche, mehre Batterien und viel Restmüll wurden um Niederbühl und Förch eingesammelt.

Der ganze Müll wurde dann zum städtischen Bauhof transportiert und dort auf die verschiedenen Behälter verteilt. Die Leiterin Frau Brigitte Majer war erstaunt über die Menge des Mülls und bedankte sich bei der CDU für die jährliche Sammlung mit einer Urkunde der Stadt Rastatt. Dank gehört an dieser Stelle Alfred Schmidt und Andreas Feser sowie Sina Friedrich von der Ortsverwaltung mit den entsprechenden Nutzfahrzeugen. Ebenso Dank allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung. Zum Abschluss gab es im Gasthaus „Schwanen“ noch ein kräftiges Vesper.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.